SV Hutthurm IISpielberichte

Saison 2015/2016

24. Spieltag

FC Büchlberg - SV Hutthurm II 0:0

In einem eher langweiligen Spiel trennten sich die Mannschaften 0:0

SR Holm Winkler (Batavia Passau); 100.

 

 

23. Spieltag

SV Hutthurm II - DJK Eberhardsberg 3:2

Der Meister hatte im ersten Durchgang alles im Griff und führte beruhigend 3:0. Danach schaltete die Steil-Truppe einen Gang zurück, wodurch die Borussen noch gefährlich nahe kamen.

Tore: 1:0 Robert Schotte (25.); 2:0 Martin Wagner (30.); 3:0 Josef Baumann (45.); 3:1 Michael Philipp (67.); 3:2 Christoph Baier (89.).

SR Reinhold Reitberger (Loh); 100.

 

 

22. Spieltag

SV Hutthurm II - DJK Böhmzwiesel 3:1

Am drittletzten Spieltag hat der SV Hutthurm II alles perfekt gemacht. Das B-Team des Landesligisten feierte mit einem 3:1-Arbeitssieg gegen die DJK Böhmzwiesel die Meisterschaft in der Kreisklasse Unterer Wald und kehrt nach zwei Jahren ins Kreisoberhaus zurück.
 
Im Frühjahr lief es bei den Hutthurmer Reservisten allerdings nicht mehr so rund. Zweimal mussten die Truppe um Torjäger Josef Baumann das Spielfeld sogar als Verlierer verlassen. "Wir haben den komfortablen Vorsprung sicher ins Ziel gebracht", resümiert der im Winter verpflichtete Übungsleiter Christian Steil, der Erfolgscoach Dominik Schwarz, der zum Cheftrainer der ersten Mannschaft befördert wurde, beerbte. "Wir haben bereits im Winter besprochen, dass wir im Frühjahr voll und ganz auf den Spielerstamm der Zweiten setzen und es keine großartigen Abstellungen aus dem Landesligakader mehr geben wird. Diese Linie haben wir konsequent durchgezogen, hatten aber dadurch kein so hohes Niveau mehr wie noch vor der Winterpause. Trotzdem sind wir sehr zufrieden. Die Jungs haben einen guten Job gemacht. Vater des Erfolgs ist zweifellos Dominik Schwarz", betont Steil.
 
Steil: »Wir haben den komfortablen Vorsprung sicher ins Ziel gebracht.«
 
In der Kreisliga wird es für den Neuling nicht leicht. "Das ist ein ganz anderes Kaliber", weiß Steil, der selbst schon als Trainer im Kreisoberhaus tätig war. "Wir werden knallhart gegen den Abstieg spielen. Aber wir haben ein paar talentierte Burschen im Team, weitere Youngster rücken aus unserer guten U19 nach. Daher bin ich guter Dinge, dass wir eine konkurrenzfähige Truppe zusammenbringen", betont der in Wegscheid lebende Chefanweiser, der sich in Hutthurm pudelwohl fühlt: "Ich bin wirklich begeistert. Vor allem der gute Zusammenhalt zwischen erster und zweiter Mannschaft ist top." Die aktulle Runde will der Champion ordentlich zu Ende bringen. "Ich werde zwar jetzt etwas rotieren lassen, trotzdem möchten wir noch möglichst viele Punkte holen", sagt der 44-jährige Coach.

 

 

21. Spieltag

Dreisessel - SV Hutthurm II 2:1

Ein starkes Spiel von beiden Mannschaften, wobei die Hutthurmer die ersten Minuten nach Anpfiff bzw. Wiederbeginn verschliefen. Der designierte Meister war vom mutigen Auftreten der Dreisessel-Kicker offenbar überrascht und musste sich am Ende nicht unverdient geschlagen geben. Auch wenn die Gäste Mitte der ersten Halbzwei drei Ausgleichschancen hatten und nach dem Anschlusstreffer mächtig auf den Ausgleich drängten. Beim zweiten Treffer der Gastgeber sah Torwart Johannes Freund nicht gut aus. Die Meisterschaftsentscheidung ist somit vertagt und Hutthurm II konnte bislang nur eines von fünf Partien im Frühjahr gewinnen.

Tore: 1:0 Manuel Karl (23.), 2:0 Daniel Meisetschläger (51.), 2:1 Josef Baumann (77.). SR Andreas Kriegner (Kropfmühl); 140.

(Quelle Heimatsport)

 

20. Spieltag

SV Hutthurm II - SV Röhrnbach 1:1

Hutthurm II – Röhrnbach 1:1: Der Meisterschaftsanwärter verschlief die ersten 20 Minuten komplett und wenn die Gäste ihre Torchancen besser genutzt hätten, wäre Röhrnbach mit einem höheren Vorsprung in die Pause gegangen. Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Hutthurmer besser ins Spiel und schossen den verdienten Ausgleichstreffer. Es war ein rassiges Spitzenspiel mit elf gelben Karten. Durch das 1:1 bleibt die Hutthurmer Zweite auf eigenem Platz weiterhin ungeschlagen.

Tore: 0:1 Dominik Altendorfer (2.), 1:1 Josef Baumann (78.). SR Klaus Weidinger (Sonnen); 200 Zuschauer.

(Quelle Heimatsport)

 

19. Spieltag

Jandeslbrunn - SV Hutthurm II 3:1

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nahmen die Jandelsbrunner Fahrt auf und waren gegen einen ersatzgeschwächten Spitzenreiter die bessere Mannschaft. Der Berichterstatter vor Ort meinte am PNP-Telefon: Unentschieden gegen den Tabellenletzten (3:3 gegen Böhmzwiesel vor einer Woche) und Sieg gegen den Tabellenführer – "das ist typisch Jandelsbrunn".

Tore: 1:0 Bernd Stögbauer (36.), 1:1 Martin Wagner (41.), 2:1 David Tesar (48.), 3:1 Philipp Krenn (65.). SR Christoph Stockinger (Deggendorf); 50 Zuschauer.

(Quelle Heimatsport)

 

18. Spieltag

SV Hutthurm II - SG Hochwinkl 1:0

Der Außenseiter war in der ersten Halbzeit besser im Spiel, weil die SG-Kicker spielerisch mehr zeigten. Mit dem Wiederanpfiff übernahm der Tabellenführer die Kontrolle über Ball und Gegner. Die Steil-Truppe war nun aggressiver in den Zweikämpfen und erkämpfte sich den Heimsieg, der sie ganz nah an den Titelgewinn bringt. Hochwinkl hätte sich einen Punkt verdient gehabt, zumal die Gäste die große Chance auf den Führungstreffer liegen ließen, als Alexander Altendorfer einen Elfmeter verschoss (75.).

Tor: 1:0 Martin Wagner (84.). SR Ronny Ebert (Mauth); 100 Zuschauer.

(Quelle Heimatsport)

 

17. Spieltag

SV Haag – Hutthurm II 1:1
 
Die Hutthurmer enttäuschten gegen mutige Gastgeber. Trotzdem ging die Landesliga-Reserve durch einen sehenswerten 25-Meter-Schuss von Michael Donaubauer in Führung (31.). In der Nachspielzeit egalisierte Florian Knödlseder mit einem verwandelten Foulelfmeter den Vorsprung der Gäste, die das Spiel nur mit neun Spielern beendeten.
(Quelle Heimatsport)
 
Gelb-Rot: Michael Stockinger (60.) und Martin Wagner (90.).
SR Tobias Nöbauer (Hauzenberg); 150 Zuschauer.

 

16. Spieltag

Hutthurm II – Kumreut 3:0:

Die sehr defensiv stehenden Gäste konnten bis zur 22. Minute ihren Kasten sauber halten ehe Spielertrainer Schwarz das 1:0 markierte. In der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren noch zahlreiche gute Möglichkeiten, um den verdienten Sieg deutlicher zu gestalten. Weitere Treffer: 2:0 Baumann (51.), 3:0 Donaubauer (85.). SR Küblböck (Schönbrunn); 150.

(Quelle: Heimatsport.de)

 

15. Spieltag

Nottau – Hutthurm II 2:3
Eine sehr gute Partie, in der die Nottauer dem Spitzenreiter alles abverlangten. Der TSV führte lange bis kurz vor der Pause, ehe das Schwarz-Team per Freistoß zum Ausgleich kam und mit einem Doppelschlag nach dem Kabinengang das Ruder herumriss. Nach dem 2:3 vergab Nottau noch einige Hochkaräter und hätte sich einen Punkt verdient gehabt.

Tore: 1:0 Gell (22.); 1:1 Stockinger (42./Freistoß); 1:2/1:3 Baumann (46./53.); 2:3 Eigentor (60.).

SR Anton Gerstner (Neukirchen v.W.); 120.

(Quelle: Heimatsport.de)

 

Seite 1 von 2